www.g8protest.de Foren-Übersicht www.g8protest.de
Das kritische Diskussionsforum zum achtjährigen Gymnasium
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

MP Stoiber auf Tour (en)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.g8protest.de Foren-Übersicht -> Monika auf Tour(en)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
J.Bogar



Anmeldedatum: 25.02.2004
Beiträge: 319
Wohnort: 97074 Würzburg

BeitragVerfasst am: Mi Dez 28, 2005 1:57 pm    Titel: MP Stoiber auf Tour (en) Antworten mit Zitat

Aktuelle Ausgabe: Jahrgang 56, Nr. 51/52, 24. Dezember 2005

„Bewundernswert, dass er sich so für die Bildung einsetzt“Bayerns Schulen bekommen mehr Spielraum – Stoiber: Bildung ist auch eine Aufgabe der Eltern und der WirtschaftArtikel aus Rubrik BAYERN
Oberhaching – „Er war offen und freundlich“, erzählt Janina Kuhhagen vom Besuch des Ministerpräsidenten. Die Schülersprecherin hatte zuvor im kleinen Kreis mit Edmund Stoiber über die Sorgen und Nöte von Schulen und Schüler diskutiert. „Ich finde bewundernswert, dass er überhaupt gekommen ist und sich so für die Bildung einsetzt“, meint die 18-Jährige.

Den direkten Kontakt suchte der Regierungschef nicht in irgendeiner Schule, sondern im Gymnasium Oberhaching, einer von 44 Schulen, die bayernweit an dem Modellversuch „Modus21“ teilnehmen. In dem Programm sollen Grundschulen, Realschulen und Gymnasien selbständig Projekte erarbeiten und erproben, die mehr Selbständigkeit, ein stärkeres unternehmerisches Denken und eine größere Eigenverantwortung in die Schulen bringen sollen.

Die rund 1000 Schüler und die Lehrer des Gymnasiums im Münchner Süden waren dabei besonders aktiv. „Diese Schule hat eine Benchmark gesetzt bei der Frage, wie sich eine Schule aus der Praxis heraus verbessern kann“, lobte Stoiber die Arbeit der Oberbayern. Seit rund zwei Jahren bietet die Schule im Rahmen von „Modus21“ ein spezielles Programm zu Unterstützung von Schülern, die im Zwischenzeugnis einen Gefährdungshinweis erhalten. Individuelle, aber freiwillige Beratungsgespräche mit den Schülern und deren Eltern sollen hier ebenso helfen wie Aussprachen der versetzungsgefährdeten Schüler untereinander.

„Gemeinsam werden dann konkrete Hilfen zum Beispiel zur Zeiteinteilung beim Lernen und zur Verbesserung der Leistungen erarbeitet“, erklärt die Schulleiterin Karin E. Oechslein. Auf Wunsch können die Schüler zusammen mit Fachlehrern beispielsweise Lernpläne zu Wiederholung oder Vorbereitung auf Schulaufgaben erstellen. „Zu unserem Hilfsangebot gehört auch eine Schullaufbahnberatung für die Mittelstufe“, fügt Oechslein hinzu. Das von Schülern geführte und verwaltete Schülercafe ‚Mathemacchiato' ist ein weiteres erfolgreiches „Modus 21“-Projekt der Oberhachinger.

„Die Schule von heute ist ganz anders als früher – spannend und innovativ“, erzählt die motivierte Schulleiterin. Diese Begeisterung für eine selbstverantwortliche Schule griff auch der Ministerpräsident in seinen Gesprächen mit den Schülern auf. Stoiber: „Es ist ein ganz wichtiger Schritt, mehr Subsidiarität bei den Schulen zu akzeptieren.“ Die Strategie hinter „Modus21“ lautet: Mehr Subsidiarität schafft mehr Wettbewerb, und mehr Wettbewerb schafft mehr Qualität. „Durch Projekte wie bei Modus21 entstehen Anreize für die Schulen, sich zu verbessern“, ist der CSU-Chef überzeugt. Bildung sei der Schlüssel dafür, um die künftigen Herausforderungen zu meistern: „Hier wird die Zukunft unseres Landes entschieden.“ Deshalb gehe das Thema alle an. Stoiber: „Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nicht nur den Schulen, sondern auch den Eltern und der Wirtschaft obliegt.“

Der bundesweit einmalige Modellversuch „Modus21“ soll nun ausgebaut werden. Das bayerische Kabinett hat letzte Woche ein Paket mit den 60 besten Ideen aus den Schulen für gut befunden. Künftig können sie von allen bayerischen Schulen genutzt werden. Stoiber und Kultusminister Schneider stellten dazu in Oberhaching ein „Modus21“-Handbuch vor, das allen Schulen des Freistaates zugesandt wird. „Das Buch bündelt alle Ideen, die in den Schulen entwickelt, erprobt und evaluiert worden sind“, so Schneider. „Es ist damit eine Art ‚Who is who' der inneren Schulentwicklung in Bayern.“

Franz Niedermaier

Quelle:

http://www.bayernkurier.de/index.php?option=com_content&task=view&id=5017&Itemid=145

--------------------------------------------------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.g8protest.de Foren-Übersicht -> Monika auf Tour(en) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de