G8-Protest
Offene Briefe und Musterbriefe
<< Zurück zur Musterbrief-Übersichtsseite

Dr. Rudolf Fahnenstich zum Thema: Naturwissenschaftlicher Unterricht bei G8

Einstimmig für G 8 votiert

Biologie, Physik, Chemie und Informatik sollen zum Fach "Natur und Technik" zusammengelegt werden. Das klingt plausibel. Spätestens seit wir über den Aufbau und die Gesetzmäßigkeiten der Atome Bescheid wissen, sind Physik und Chemie eine Einheit, und seit wir die kaum übersehbare Fülle von chemischen Reaktionen, z.B. der Photosynthese, kennen gelernt haben, die Leben und Wachstum der Organismen steuern, und seit wir die molekularen Gesetzmäßigkeiten der Vererbung gelernt haben, wissen wir, wie chemisch es in der Biologie zugeht.

Leider aber wird die Zusammenlegung der naturwissenschaftlichen Fächer unter der Rubrik "Verschlankung" eingeordnet, und damit kann nur gemeint sein, dass die Zahl der naturwissenschaftlichen Unterrichtsstunden insgesamt sinken wird.

Das kann man nur bedauern. Unsere Landwirtschaftsministerin macht uns in großen Anzeigen weis, Pflanzen könnten auch ohne Chemie wachsen und "Brot für die Welt" bittet um Unterstützung von landwirtschaftlichen Projekten unter der Überschrift "ohne Gift und Chemie", beides symptomatisch für den erschreckenden Rückgang von Kenntnis und Ansehen der Naturwissenschaften. Mehr naturwissenschaftlicher Unterricht an den Schulen wäre dringend erforderlich, aber das Gegenteil wird eintreten. Die Folgen sind absehbar: Es wird weiter mit uns bergab gehen. Ich frage mich, auf welchem Fundament man "Elite-Universitäten" aufbauen will.

Dr. Rudolf Fahnenstich
Am Fellchen 12
63776 Mömbris